Optimization

#Feedback #Verbessern #AgileBereitstellung #NeueVersionen #ÜberschreitenSieIhreGrenzen

Nachdem Ihnen der Prototyp einen genaueren Überblick über den Funktionsumfang verschafft hat, können die Zusatzfunktionen bei Bedarf und entsprechend den Budgets, die für die Anwendung in Zukunft bereitgestellt werden, sowie unter Berücksichtigung des Feedbacks Ihrer Nutzer freigegeben werden.

Sobald das Product Backlog erstellt wurde, ist das nächste Ziel die Priorisierung der Funktionen entsprechend dem Budget, den vorrangigen Anforderungen und den potenziellen „Quick Wins“. Diese Priorisierung Ihres Backlogs ist auch eine gute Gelegenheit, über die Entwicklung eines Minimum Viable Product (MVP) mit einer Teilmenge der essentiellen Features Ihres zukünftigen Produkts zu entscheiden. Sie können das Produkt so bei einer Reihe von Nutzern schnell und effizient testen und deren Feedback einholen.

Das Anwenderfeedback ist entscheidend für die kontinuierliche Produktverbesserung. Sie erhalten damit Aufschluss, ob die implementierten Features auch genutzt werden und die Anforderungen der Anwender erfüllen. Dies ist auch ein wichtiger Faktor für die Feinabstimmung Ihrer Strategie, der Elemente des Prototyps und Ihrer Prioritäten im Backlog.

Wir arbeiten mit einem agilen Konzept für die Systementwicklung und das Projektmanagement mit Schwerpunkt auf folgenden Aspekten:

  • Teamwork und intensive Kooperation mit unseren Kunden
  • schnelle Reaktionen auf veränderte Anforderungen
  • rasche und möglichst frühzeitige Lieferung an den Kunden
  • Fokus auf Softwareproduktion